Chronik unseres Familienbetriebes

1955:
Rudolf Cepko absolviert die Meisterprüfung im Tischlergewerbe
1960:
Konzessionsprüfung im Bestattergewerbe und Gründung des Unternehmens (Bau- und Möbeltischlerei sowie Bestattungsunternehmen) durch Rudolf Cepko. Das bestehende Bestattungsunternehmen Kahr in Weissenbach wurde übernommen und weitergeführt. Bis in die siebziger Jahre wurden noch Särge selbst hergestellt.
1970:
Die "Hausaufbahrungen" rücken, aufgrund neu errichteter Kühlanlagen in den Gemeinden, ab Beginn der siebziger Jahre stark in den Hintergrund. Ab nun wird überwiegend in den Aufbahrungshallen und Kirchen aufgebahrt.
1982:
Herbert Cepko absolviert die Konzessionsprüfung für das Bestattungsgewerbe sowie die Meisterprüfung im Tischlergewerbe. Im selben Jahr erfolgt die Betriebsübergabe an Herbert Cepko.
1989:
Firmengründer und Senior-Chef Rudolf Cepko verstirbt für uns alle viel zu früh, im 60. Lebensjahr.
2005:
Ing. Herbert Cepko wird zum Landesinnungsmeister der NÖ Bestatter gewählt.
2009:
Alexander Cepko absolviert die Befähigungsprüfung für das Bestattungsgewerbe.
2011:
Ing. Herbert Cepko wird der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen.
2013:
Alexander Cepko absolviert die Meisterprüfung im Tischlergewerbe.
2014:
Alexander Cepko übernimmt in bereits dritter Generation die Führung des Familienunternehmens. Das bisherige Einzelunternehmen wird ab sofort als Kommanditgesellschaft („KG“) geführt.
2016:
Im Jänner erweiterten wir unser Unternehmen durch die Übernahme des alteingesessenen Allander Bestattungsunternehmens Ernst Hofstätter und bezogen die Büroräumlichkeiten in Alland, Hauptstraße 153. Wir bieten seither auch in den Gemeinden Alland, Klausen-Leopoldsdorf, Heiligenkreuz, Wienerwald und Gaaden unsere Bestattungsdienstleistungen an.
Ständige Aus- und Weiterbildung sind seit jeher ein klar definierter Punkt in unserer Firmenphilosophie, um unseren Mitmenschen eine starke und effiziente Stütze in einer Ausnahmesituation zu sein.